Täter und Opfer

Ein Film von Reinhild Dettmer-Finke

NDR, 1989, 30 Min., für KOMPASS

In Deutschland werden jährlich 4 Mio. Straftaten begangen. Wie erleben Täter und Opfer das Verbrechen und die Zeit danach? Was bedeuten für sie Schuld, Strafe, Wiedergutmachung? Zwei Männer wegen Totschlags und Eigentumsdelikten verurteilt, erzählen von ihrem Umgang mit der Schuld, ihrer Reue und ihren Versuchen, im Gefängnis zurecht zu kommen. Zwei Opfer eines brutalen Raubüberfalls und eines Vergewaltigungsversuchs berichten von ihren Ängsten und ihren verzweifelten Versuchen, sich nicht von Rachegefühlen auffressen zu lassen.

Crew

Redaktion: Werner Grave

Pressestimme

„Reinhild Dettmer-Finke führte in behutsamen Interviews an diese existentiellen Punkte heran.... Ein Bericht, der zum Nachdenken anregt."
Hamburger Abendblatt