Design ist niemals unschuldig

Dokumentation von Reinhild Dettmer-Finke

53 Min., 2021, ZDF/Arte/SRF

In der arte-mediathek bis zum 27.5.2021

im SRF am 29.8.2021  um 12 Uhr

Design war und ist der große Verführer eines auf permanentes Wachstum angewiesenen Kapitalismus. Es erspürt und setzt Trends und Moden, schafft ständig neue Anreize und befeuert den Massenkonsum - oft ohne Rücksicht auf Ressourcenverbrauch.

Die Dokumentation „Design ist niemals unschuldig“ erkundet, wie die zeitgenössische Designpraxis auf drängende Probleme wie Umweltzerstörung und Klimawandel reagiert.

Vorgestellt werden Designer*innen, die mit 100% recycelbaren Materialien experimentieren, in interdisziplinären Teams und selbstgegründeten Laboren energiesparende Produktionsweisen erforschen und kritische Fragen nach der Verantwortung der Designer*innen für das, was und wie sie produzieren, stellen.

In Helsinki baut Julia Lohmann Rauminstallationen und Objekte aus Meeresalgen. In Amsterdam arbeitet Marjan van Aubel an einer „Solardemokratie“ mit Geräten und Gebäuden, die ihren Strom selbst erzeugen. Das britische Designer- und Künstlerduo Anab Jain und Jon Ardern spekuliert in seinem Londoner Labor „Superflux“ über unsere mögliche Zukunft, wenn durch den Klimawandel die Erde kaum noch bewohnbar sein wird. Der Architekt und Designtheoretiker Friedrich von Borries zeigt mit seiner Ausstellung „Politics of Design. Design of Politics“ in München, dass Design stets in einem politischen Zusammenhang entstanden ist und gesellschaftliche Veränderungen durch „Transformationsdesign“ gestaltet werden können. Mateo Kries, Direktor des Vitra Design Museums, und Alison J. Clark, Direktorin der Papanek Foundation, leuchten den designgeschichtlichen Kontext aus.

Viele Designer*innen von heute sind sich einig: Da unsere Probleme Ergebnisse von Gestaltung sind, müssen auch die Lösungen dieser Probleme Ergebnisse von Gestaltung sein.

Hier zum Trailer 

Buchtipps
Alison J. Clark: Victor Papanek

Crew

Buch und Regie: Reinhild Dettmer-Finke

Bildgestaltung: Daniel Waldhecker, Kerstin Pommerenke, Roland Wagner, Mark Klotz, Jamie Lucas

Montage: Mike Schlömer

Musik: Karl-Heinz Blomann

Producerin: Anahita Nazemi (Kobalt Documentary)

Redaktion: Kathrin Brinkmann ZDF/arte, Christian Walther SRF

Festivals

nominiert im Internationalen Wettbewerb beim NaturVision Filmfestival

UNCOVER Design Festival Mannheim am 18.6.2021 um 19 Uhr

Pressestimmen

Und diese Frage stellt sich am Ende des aufschlussreichen Films generell: Die ökologisch aufgeklärten Designerinnen arbeiten in einer Nische. Von dort zu gesellschaftsrelevanter Produktion scheint der Weg sehr weit zu sein. Denkanstöße können diese Ansätze aber geben. Das ist ja auch schon was.

Badische Zeitung, 27.4.2021

"Bitte mehr davon, liebes Arte!"

Sophia und Simon am 20.5.2021 in ihrem Weekly Design cast

Pressematerial

Press material